Bereits ausgebuchte Bergwerksführungen in den kommenden Wochen: Do 22.02. 10 Uhr | Sa 24.02. 15 Uhr | Sa 16.03. 10 und 13 Uhr | Mi 20.03. 10 Uhr. Wir bitten um Verständnis und begrüßen Sie gern zu unseren anderen Führungszeiten! Glück Auf!

Zinngrube Ehrenfriedersdorf

Erlebnisführung

Unser großer Rundgang bietet Einblicke in Bergbaugeschichte, Geologie und Technologie des modernen und historischen Bergbaus und beinhaltet die Besichtigung des Nachbaus der Ehrenfriedersdorfer Radpumpe und eine Grubenbahnfahrt.

Um Voranmeldung wird dringend gebeten! Grubenfahrten finden aus sicherheitstechnischen Gründen erst ab einer Gruppengröße von zwei Personen statt.

Mit der Seilfahrtsanlage geht es bis in 100 m Tiefe. Während des etwa 1,5 km langen Rundganges durch das Besucherbergwerk werden die Bergbaugeschichte, die Geologie der Lagerstätte sowie die Technologie des modernen und historischen Bergbaus erläutert. Hauptattraktion der Erlebnisführung ist die Besichtigung der Ehrenfriedersdorfer Radpumpe inkl. einer Fahrt mit der Grubenbahn auf dem Tiefen Sauberger Stolln.

Beginn: Mittwoch bis Sonntag um 10 Uhr

Dauer: 2,5 h

Ausrüstung: Overall, Gummistiefel, Schutzhelm, Geleucht

Für Teilnehmer der Bergwerksführungen ist der Besuch des Museums vor oder nach der Führung im Rahmen der Öffnungszeiten des Museums im Eintrittspreis enthalten.

Empfehlung:Kinder [ab 10 Jahre], Erwachsene, Familien, Gruppen, Schulklassen
Veranstaltungsart:Führung
Eintritt:Erwachsene 19,50 €, Ermäßigte 14,00 € [weitere Tarife siehe Preisübersicht]
Kartenbestellung:

Per Telefon (037341 - 2557) oder Email (kontakt@zinngrube-ehrenfriedersdorf.de).

Foto: In einem Stolln steht links ein Mitarbeiter der Zinngrube (schwarz-rote Schutzkleidung, Namensschild, Schutzhelm) auf einer Holzleiter und leuchtet mit einer kleinen Taschenlampe die Leiter hinauf. Neben ihm stehen vier Kinder in in Schutzkleidung (blaue Overalls und Schutzhelme) und ein zweiter Mitarbeiter der Zinngrube (schwarz-rote Schutzkleidung, Namensschild, Schutzhelm), der einem der Kinder die Hand auf die Schulter legt. Der zweite Mitarbeiter und die Kinder schauen fröhlich und neugierig in die Richtung, in die der erste Mitarbeiter mit der Lampe leuchtet. Bildrechte: Désirée Scheffel