ACHTUNG: Aufgrund einer Straßensperrung der B95 im Ortsbereich Ehrenfriedersdorf sind wir derzeit nicht von der unteren Auffahrt erreichbar. Bitte folgen Sie der Umleitung über Geyer, verlassen den Kreisverkehr in Richtung Wolkenstein und folgen beim nächsten Abzweig links den Schildern. Wir bitten um Verständnis.

Bereits ausgebuchte Bergwerksführungen in den kommenden Wochen: Fr 12.07. 10 Uhr | Sa 20.07. 15 Uhr | Sa 27.07. 13 Uhr | So 28.07. 10 Uhr | Fr 02.08. 10 Uhr | Fr 09.08. 10 und 15 Uhr. Wir bitten um Verständnis und begrüßen Sie gern zu unseren anderen Führungszeiten! Glück Auf!

RÜCKBLICK: Ein Lebenswerk in Holz – Die Bergparade von Albrecht Müller in der Bergschmiede der Zinngrube

Neuer Teil unserer Dauerausstellung - einzigartige Bergparade mit 1025 von Hand geschnitzten und bemalten Figuren

„Jedes dieser Männl hat eine Seele.“ Ein jeder Besucher, der die 1025 Figuren des Ehrenfriedersdorfer Schnitzers Albrecht Müller in der eigens für sie umgebauten Vitrine in der Bergschmiede des Museums auf dem Sauberg betrachtet, wird der Historikerin Betina Meißner ganz sicher zustimmen.

Nach langer Vorbereitung wurde die Vitrine samt neu angefertigter Texttafeln am 17. und 31. Mai feierlich eingeweiht. Zwei langjährige und enge Freude des 2019 verstorbenen Bergbruders riefen die Erinnerung an einen frommen, bescheidenen und äußerst engagierten Ehrenfriedersdorfer wach: Stadtrat Hartmut Decker und der ehemalige Vorsitzende der Berggrabebrüderschaft, Achim Decker berichteten eindrucksvoll über den Erschaffer dieses einzigartigen Lebenswerkes, dessen fleißige Hände in einer Gesamtzeit von über 40 Jahren jede Figur von Hand schnitzten und bemalten.

Nun haben die Männl ein neues, würdiges Zuhause in der Bergschmiede auf dem Sauberg gefunden. Dies wäre ohne die vielen fleißigen Hände unserer zahlreichen Akteure und Unterstützer nicht möglich gewesen. Unser herzlicher Dank gilt daher Heiko Müller, dem Leihgeber und Sohn des Schnitzers, der Stadt Ehrenfriedersdorf, der Berggrabebrüderschaft Ehrenfriedersdorf, dem Gestaltungsbüro ö-Konzept, der Historikerin Betina Meißner, dem Welterbeverein Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří und dem Schnitz- und Krippenverein Ehrenfriedersdorf.

Die Bergparade kann ab sofort von Mittwoch bis Freitag zu den regulären Öffnungszeiten des Museums (10 - 16 Uhr) sowie zu Sonderveranstaltungen besichtigt werden.