Bereits ausgebuchte Bergwerksführungen in den kommenden Wochen: Do 22.02. 10 Uhr | Sa 24.02. 15 Uhr | Sa 16.03. 10 und 13 Uhr | Mi 20.03. 10 Uhr. Wir bitten um Verständnis und begrüßen Sie gern zu unseren anderen Führungszeiten! Glück Auf!

Zinngrube Ehrenfriedersdorf

Welterbe Montanregion

Bergbaulandschaft Ehrenfriedersdorf

Die Region um Ehrenfriedersdorf ist eine der ältesten mittelalterlichen Zinnerz-Bergbaugebiete Deutschlands. Bereits Anfang des 13. Jahrhunderts begannen Bergleute hier mit dem Abbau von Zinnerzen. Vermutlich bereits im 14. Jahrhundert wurde für die Aufschlagwasserzuführung der verschiedenen Bergbauanlagen der Röhrgraben angelegt. Mit der Entwicklung einer neuen Wasserhebetechnik, dem „Ehrenfriedersdorfer Kunstgezeug“, konnte der zeitweilig ruhende Bergbau im 16. Jahrhundert wieder aufgenommen werden. Das patentierte Verfahren verbreitete sich nachfolgend im gesamten Bergbau. Zahlreiche Tagesanlagen aus dem 19. bis 20. Jahrhundert sind erhalten, darunter der Sauberger Haupt- und Richtschacht und die Ruinen der Morgenröther Scheidebank auf dem Sauberg.

Ehrenfriedersdorfer Radpumpe

Voll funktionsfähige Nachbildung der wichtigsten technischen Erfindung aus Ehrenfriedersdorf für Sachsen und die Welt.

Röhrgraben

Einer der ältesten Kunstgräben Europas.

Sauberger Haupt- und Richtschacht

Noch heute fahren hier fast täglich Besucher in die Stolln des Sauberges ein.

Strossenbaue

Spur einer der ältesten Abbaumethoden für Gangerzbergbau.

Zinnseifen im Greifenbachtal

Spuren der bis Ende des 13. Jahrhundert vorherrschenden Abbaumethode für Zinnerz.