ACHTUNG: Aufgrund einer Straßensperrung der B95 im Ortsbereich Ehrenfriedersdorf sind wir derzeit nicht von der unteren Auffahrt erreichbar. Bitte folgen Sie der Umleitung über Geyer, verlassen den Kreisverkehr in Richtung Wolkenstein und folgen beim nächsten Abzweig links den Schildern. Wir bitten um Verständnis.

Bereits ausgebuchte Bergwerksführungen in den kommenden Wochen: Fr 12.07. 10 Uhr | Sa 20.07. 15 Uhr | Sa 27.07. 13 Uhr | So 28.07. 10 Uhr | Fr 02.08. 10 Uhr | Fr 09.08. 10 und 15 Uhr. Wir bitten um Verständnis und begrüßen Sie gern zu unseren anderen Führungszeiten! Glück Auf!

Internationaler Tag des Waldes

Auf dem Sauberg fliegen die Späne!

Schauschnitzen mit dem Schnitz- und Krippenverein Ehrenfriedersdorf

Zum Internationalen Tag des Holzes trafen sich am 21. März Jung und Alt zum Schauschnitzen in der Zinngrube Ehrenfriedersdorf. Besucherinnen und Besucher des Museums sowie die Gäste der Sauberg Klause konnten dabei sowohl den Nachwuchs-Schnitzern von der Grundschule Ehrenfriedersdorf und der Pestalozzi-Grundschule in Gelenau als auch erfahrenen Schnitzern von gleich zwei regionalen Schnitzvereinen über die Schulter schauen: Den Schnitz- und Krippenverein Ehrenfriedersdorf e.V. vertraten Harald Weisbach, Gunter Hartlich und Wolfgang Petzold.

Sie gaben einen Einblick in die Vielfalt der Werkzeuge und traditionell erzgebirgischen, als auch österlichen Holzarbeiten. Die Teilnahme der insgesamt acht Grundschüler der Klassenstufe 4, die in den jeweiligen AGs ihrer Grundschulen seit Beginn des Schuljahres erste Erfahrungen mit dem vielfältigen Rohstoff Holz sammeln konnten, ermöglichte Wilfried Tomaszewski vom Schnitz- und Klöppelverein Jahnsbach e.V., der beide AGs im Rahmen des Ganztagesangebotes der Schulen leitet.

Alle Beteiligten arbeiteten gemeinsam in der „Bergschmiede“. In diesem Raum zeigt die Zinngrube Ehrenfriedersdorf seit Kurzem in einer neuen Vitrine das Lebenswerk des Ehrenfriedersdorfer Schnitzers Albrecht Müller. In über 60 Jahren Arbeit fertigte er mehr als 1000 Figuren. Sie repräsentieren Bergbrüderschaften, Bergmannsvereine, Knappschaften und Bergkapellen aus ganz Deutschland, Frankreich und Tschechien. Er starb im Jahre 2019 – so blieb die letzte Figurengruppe unvollendet und reiht sich dennoch unbemalt in die faszinierende Bergparade ein.

Unweit der Vitrine entstanden beim Schauschnitzen durch die akribische Arbeit der alten und jungen Schnitzer an diesem Tage jedoch auch neue Bergmänner aus Holz. Auch Herzen und Bäume wurden geschnitzt – und so wird die Tradition des Schnitzens nicht nur bewahrt, sondern lebt auch weiter in den fleißigen Händen der heranwachsenden Generation.

Die Zinngrube Ehrenfriedersdorf dankt beiden Schnitzvereinen und Grundschulen sowie der Sauberg Klause herzlich für die Unterstützung dieses Projekttages! Er bildete den Auftakt für eine Reihe weiterer Projekte zum Thema Holz, die derzeit noch in Vorbereitung sind.

Mitwirkende:Schnitz- und Krippenverein Ehrenfriedersdorf
Eintritt:frei
Bildrechte: Zinngrube Ehrenfriedersdorf